Sand-und Steinburg »STRANDWIESE«


strandwiese_yuri-medium

Hallo, ich heiβe Yuri. Auf dieser Seite verkaufe ich nichts und mache keine Werbung. Hier ist einfach eine kleine Information über diese Stele, die «Strandwiese» heiβt.

Strandwiese war 2013 geschaffen.

Das Ziel war gewesen:
— Sportaktivitäten
— Liebe zur Natur
— Anschaffen vom feinen Strandsand
— Schutz vom starken Wind in diesem Teil der Förde
— Uferbefestigung

2016 von zwei kleinen Zwergen (Schulkinder auf Fahrrädern vom Campingplatzzerstört.

Der Grund? Da können keinen Grund nennen. Wir wissen nur das Eine: es war eine gezielte, schnelle, krankhafte und feige — um unbemerkt zu bleiben — Aktion. Jedenfalls verlassen mit Freude wir diese Stelle. Wir danken allen, die uns bei dieser Idee unterstützt haben, und für die unsere Sand-und Steinburg »STRANDWIESE« ein beliebter Ort war. Etwas Neues zu kreieren? — Das werden wir auf jeden Fall weiter tun. Jedoch — auf unserem privaten Gelände 🙂

Also, dieser Text unten ist jetzt »Vergangenheit« :

Ich und meine Freunde pflegen diese Stelle und sorgen dafür, dass es natürlich an die Umgehbung passt: keine anderen Materialien auβer Steinen und Sand, so wie es in der Natur ist.
Also, eine kleine Bitte an alle:
Keinen Restmüll hinterlassen, die Steine nicht bewegen und nichts zerstören. Vergessen Sie nicht, dass es nicht ein Traumplatz nur fur Erwachsene, sondern vor allen Dingen ein Paradies für Kinder ist. Und den Kindern tut es immer leid, wenn ihr Paradies zerstören wird.
DANKE !

…Wenn man bei stürmischem Wetter mittendrin in dieser «Muschel aus Steinen und Sand» Platz nimmt, wie wenn man sich vom tosenden und durchdringenden Wind hinter einer Wand schützt, so kann man den Gesang des Meeres hören. Eben den Gesang und nicht das gewöhnliche Rauschen. Das Meer singt wirklich mit einer sonderbaren Stimme, die in tiefem, kaum spürbarem und andauerndem Ton klingt.

strandwiese-3_yuri-medium

Diese Festung habe ich zusammen mit meinen Freunden gebaut. Im Laufe von etwa drei Jahren haben wir jedes Mal bei unserer Ankunft am Strand einen Stein in diesen Bau gelegt. Dabei haben wir nur Steine gesammelt, die das Relief des ebenen Strandes störten, und bei der Befestigung des herab rutschenden Hangs berücksichtigten wir die natürliche Landschaft der Küste. Bei unseren sportlichen Aktivitäten auch im nassen Herbst und im kalten Winter am Strand legten wir jedes Mal nur einen Stein in diese Festung. Es war eher das Gewichtheben im Freien.

Sand-und Steinburg_004

An sonnigen Tagen bemerkten wir, dass Steine vom Wind schützen können. So spontan entstand die Idee eine Windschutzfestung zu errichten. Es ist bekanntlich, dass der Sommer im Norden kurz ist. Und die warmen Tage kann man einfach zählen. Selbst beim klaren Himmel und sonnigen Wetter bleibt es oft unangenehm kalt. Mit dieser Festung haben wir sozusagen den Sommer verlängert. Sie wurde bemerkenswert zu einem richtigen Schutz vor kaltem Seewind. Was bleibt einem übrig, wenn man im Norden lebt. Mit dieser Festung kann man jetzt nach den ruhigen und sonnigen Tagen sogar im März und auch im Oktober fangen.

strandwiese-2_yuri-stitch-medium

Sand-und Steinburg_001

Der Strand an dieser Stelle ist unbebaut und wild. Es gibt keine Strandkörbe zu mieten. Bis zum Citystrand ist es ziemlich weit von hier. Außerdem will man nach dem Stress einer Großstadt (ich arbeite in Hamburg) allein bleiben. Die Festung bietet in diesem Fall nicht nur idealen Schutz vor Wind sondern ist sie auch eine schöne Alternative zum Citystrand mit allen dazugehörenden Festivals und Stadtfesten, den viele Urlauber bevorzugen.

Oben über der Festung auf einem hohen Hang verbindet ein schmaler Pfad zwei Campingplätze. Von dort aus eröffnet sich eine schöne Aussicht auf die Ostsee und die Bucht mit dem gegenüberliegenden Ufer mit Wäldern und Feldern.

Schön wäre es nur, wenn alle Radfahrer, Spaziergänger und Pferdereiter nicht nah an den Rand des Abhangs traten. Und die Touristen, die entlang des Strands spazieren, es nicht versucht hätten den Hang zu klettern. Das Klettern zerstört nicht nur das Ufer, sondern auch Schwalbennester, die hier unzählig gebaut sind. Außerdem wird dieser Abhang leider-leider durch starke Regenfälle, die hier oft sind, allmählich zerstört, und der nächste Frühlingserdrutsch droht unsere Sand-und Steinburg zu zuschütten, denn das Ufer ist hier steil.

Bis dahin bleibt diese Sand-und Steinburg ein vom Wind geschützter Platz mit feinem Sandstrand zum Entspannen nach Sportaktivitäten am Strand.

Erstmal hat sie die Form eines @. Später wird sie die Form einer Seemuschel mit einer Perle darin einnehmen.

image019

UNSERE GALERIE

Singende_Muschel_004

Nathan

Singende_Muschel_005

Nathans Zeichnung auf dem Stein

Kristina, Nathan und Yuri

Singende_Muschel_007

Kristina, Nathan und Eugen

Singende_Muschel_008

Hanna fährt vorbei

Sehen Sie auch — STATION »WIESE« HAMBURG:

Das Experiment mit ähnlichen Installationen ist nicht das erste in meinem Leben. In Hamburg habe ich mit meinen Freunden ein braches Gelände an der Elbe im Spreehafen in Hamburg sauber gemacht und dort einen schönen Garten angelegt. Leider hat die HPA diese absolut uneigennützige Initiative aggressiv angenommen und unseren Garten dem Boden gleich gemacht. Mehr über diese Wiese im Herzen Hamburgs können Sie hier erfahren.

station_wiese

Сontact-form:

Реклама

Sand-und Steinburg »STRANDWIESE«: 4 комментария

  1. Ich bin sehr gern in Eck-Town. Bin alle Strände durch und durch gegangen. Was ich aber nirgendwo früher gesehen habe, so eine Burg aus Sand und Steinen. Die habe ich an der nördlichen Seite der Förde entdeckt. Dem Wunsch in diesen schönen Bau etwas zu investieren konnte ich nicht entkommen, und ich habe da auch einen (ziemlich großen) Stein gelegt. Den ersten roten, der jetzt zu einer Stufe geworden ist. Toll. Ge!

    IMG_20100101_192608_2

  2. Hallo zusammen!
    Ich bin an der Ostsee aufgewachsen. Aber weit weg von Eck-Town. Im Osten. Dort hat Mutter Natur die Küste ganz anders geschaffen. Dort gibt es Sand-Dünen und keine Steine am Strand. Als Kinder haben wir auch am Strand gebaut. Nur waren es Burge aus Sand. Was ich hier in Eck-Town entdeckt habe, ist wundervoll. Eine Sand-und Steinburg als eine Stelle, die bei kaltem Wetter vor Wind schützt und das Erholen angenehm macht. Für Kinder — ist ein Paradies. Man kann drinnen mit Autos und Sandformen spielen. Natürlich, wenn sie bis dahin auf dem unebenen Strand mit ihren faulen Eltern schaffen. Es ist ziemlich weit von der «Zivilisation» entfernt. Bis dahin kommen nur richtige Naturfreunde und Menschen, die am Strand allein sein mögen.
    Früher habe ich daran nicht gedacht, dass man eine mit Recht interessante Beschäftigung (aus Steinen eine Windschutzburg zu errichten) am Strand finden kann. Die meisten Menschen liegen nur und schlafen am Strand. Und ermüdet kommen sie dann nach Hause zurück. Das Basteln am Strand mit Hilfe vom Naturmaterial ist nicht nur eine interessante Beschäftigung, sondern auch es macht Einen sportlich. Man merkt nicht, aber sehr schnell werden alle Muskeln angespannt, und man wird sportlicher und schöner.
    Also euch allen wünsche ich sonnige und sportliche Tage am Strand, der jetzt mit dieser Burg noch schöner geworden ist.

    LG. Eugène

  3. heute haben wir nicht nur steine am hemmel-strand gesammelt, sondern eine überraschung für eure schöne strandburg gefunden! schaut mal, ob «ecke 16» noch dort ist. wir sehen uns irgendwann einmal wieder am hemmel-strand… bis dahin schöne strandgänge für euch!

Your comment / Ваш комментарий

Заполните поля или щелкните по значку, чтобы оставить свой комментарий:

Логотип WordPress.com

Для комментария используется ваша учётная запись WordPress.com. Выход / Изменить )

Фотография Twitter

Для комментария используется ваша учётная запись Twitter. Выход / Изменить )

Фотография Facebook

Для комментария используется ваша учётная запись Facebook. Выход / Изменить )

Google+ photo

Для комментария используется ваша учётная запись Google+. Выход / Изменить )

Connecting to %s